Der Garten und die Malerei – Buchvorstellung von Maria Cristina Tangorra

www.pontecorboli.it

Am 21.11.2012 hat die Künstlerin Maria Cristina Tangorra im Gartensaal von Schloss Ebnet ihr Buch “Il Giardino e la Pittura” vorgestellt, das dem Garten in der Malerei gewidmet ist. Nach der Lesung, die mit Bildern vieler Kunstwerke aus allen Epochen begleitet wurde, wurde die Autorin vom CCI-Mitglied Irene Pacini über die vielen Implikationen dieser besonderen Kunstgattung interviewt. Ein sehr gelungener Abend in einem stimmungsvollen Ambiente. Dem Hausherrn Nikolaus Freiherr von Gayling-Westphal, der bei der Buchvorstellung anwesend war, ein herzliches Dankeschön für seine Gastfreundschaft!

Maria Cristina Tangorra wurde in Mailand geboren, lebte jedoch bis 1980 in Rom. Nach dem altsprachlichen Gymnasium studierte sie Architektur und begann, als Auftragsmalerin zu arbeiten, wobei sie sich im Laufe der Zeit auf Trompe-l’oeil und Wandmalerei spezialisierte. Inzwischen studierte sie an der Akademie der Künste in Brera bei Prof. Gian Carlo Venuto; das Thema ihrer Abschlussarbeit im Jahre 2009 war “Der gemalte Garten”. Seit 1993 lebt und arbeitet sie in Freiburg. Neben ihrer Arbeit als freie Künstlerin ist sie auch als Dozentin tätig und hält regelmäßig Vorträge über die italienische Kunst.(www.tangorra.de)